1. Was ist IntegriTex?

IntegriTex ist das Markierungssystem für Textilien und textile Fasern, entstanden aus der Weiterentwicklung aus dem patentierten Markierungssystem Tailor-Safe® von Tailorlux.

2. Wie funktioniert IntegriTex?

Im Rahmen der Markierungslösung IntegriTex werden einzelne Fasern mit Lumineszenzpigmenten markiert und durch eine Anpassung im Produktionsprozess während des Trennen von Baumwollsamen und Baumwollfasern in der Egreniermaschine (engl. Cotton Gin) in die Baumwolle eingearbeitet.
Wird die Baumwolle mit einer Konzentration von rund 100 ppm (parts per million) mit markierten Baumwollfasern versetzt, ist eine zuverlässige Markierung sicher gestellt.

3. Wie wird die Markierung in den Stoff gebracht?

Die Lumineszenzpgimente werden durch Tailorlux auf eine spezifische Größe gemahlen. Mit einer Größe zwischen 2 und 5 μm sind sie deutlich kleiner als die zu markierenden Fasern, werden fest in die Faser integriert und sind somit untrennbar verbunden.

4. Wie widerstandsfähig ist die Markierung?

Die Lumineszenzpigmente sind vergleichbar mit Keramikverbindungen und nahezu unzerstörbar. Mechanische, thermische, und chemische Einflüsse (bspw. beim Färben) verändern die Eigenschaften der Pigmente nicht. Da die Pigmente fest mit der Faser verbunden sind, ist ein auswaschen oder herauslösen der Pigmente nicht möglich ohne die Fasern zu zerstören – da die Markierung unsichtbar und lediglich mit einem Spektrometer erkennbar ist, lassen sich die markierten Fasern ebenfalls nicht isolieren.

5. Sind die verwendeten Materialien bedenklich?

Die Lumineszenzpigmente sind toxikologisch unbedenklich und chemisch inert. D.h. sie gehen mit keinen anderen Stoffen Verbindungen ein. Daher können sie auf der Haut getragen werden, ohne dass eine Gefährdung von den Stoffen ausgeht.

6. Wie wird die Markierung überprüft?

Die Markierung erfolgt nach dem Schlüssel-Schloss Prinzip: Ein Spektrometer wird auf das spezifische, von den Pigmenten reflektierte Lichtspektrum eingestellt. Anschließend kann mit dem Spektrometer genau erkannt werden, ob eine Markierung in dem Stoff vorhanden ist.
Durch die Widerstandsfähigkeit der verwendeten Materialien ist die Markierung ab dem Zeitpunkt der Einarbeitung in die Baumwolle in der Egreniermaschine jederzeit entlang der Produktionskette durch Spektrometer erkennbar – bis zum finalen Produkt am POS.

Spektrometer werden durch Tailorlux in verschiedenen Konfigurationen angeboten: Als Inline-Sensor, der in die Produktionskette integriert werden kann, sowie als tragbares Handgerät.

Die Spektrometer regen in einem extrem kurzen Zeitintervall über geeignete LEDs die Leuchtpigmente an und nehmen so konstant Spektren auf. Über einen Algorithmus werden die aufgenommenen Spektren mit verschiedenen gespeicherten, vorkonfigurierten Spektren abgeglichen und ermöglichen so eine zuverlässige, engmaschige Kontrolle der Stoffe.

7. Sind die Markierungen fälschbar?

Die Markierungen sind nicht fälschbar. Im Wesentlichen (allerdings nicht nur) basiert die Fälschungssicherheit, neben den hohen technischen Anforderungen, die eine Fälschung voraussetzen, auf zwei Elementen:

i. Die Syntheseparameter der Lumineszenzpigmente, die zur Markierung eingesetzt werden, sind nur hochgradig komplex und an sich nahezu unfälschbar.
ii. Der Algorithmus, mit dem die Pigmente durch die Spektrometer verifiziert werden, ist geheim.